Check-up

Unsere neue Service-Line wendet sich an Gebrauchtwagenkäufer und an den Gebrauchtwagenhandel

Das Problem:
Der Gebrauchtwagenhandel nimmt Fahrzeuge in Zahlung und läßt diese durch erfahrende Kundendienstmeister untersuchen. Technische Defekte, wie verschlissene Bremsscheiben ect., werden schnell festgestellt und in der Regel behoben. Durchgeführte Hauptuntersuchungen haben die Betriebs- und Verkehrssicherheit festgestellt. Gebrauchtwagen-Garantien decken das Risiko von Schäden an den Aggregaten ab. Instandgesetzte Unfallschäden, zumal wenn sie von einer Fachwerkstatt durchgeführt wurden, werden jedoch oft übersehen. Diese zu erkennen, bedarf es speziell geschulten Fachpersonals, das den Autohäusern im Allgemeinen nicht zur Verfügung steht. Äußerlich erkennbare Schäden, z. B. kleinere Beulen, müssen zudem nicht angegeben werden, da sie für jeden erkennbar sind. Um so ärgerlicher ist es für den weniger fachkundigen Autoverkäufer, wenn er solche Beulen erst bei der ersten Wagenwäsche entdeckt.

Die Lösung:
Ausgebildete Sachverständige untersuchen Ihr Fahrzeug. In Ihrem Beisein werden Mängel und istandgesetzte Unfallschäden mit modernsten technischen Hilfsmitteln festgestellt und erläutert. Für 65,- € incl. MwSt. werden im Rahmen eines Fahrzeug Check-up die Karosserie und der Unterboden geprüft. Die Schichtdicken der Lackierung werden zerstörungsfrei gemessen. Hierdurch sind zuverlässige Aussagen über durchgeführte Nachlackierungen möglich. Eine Sichtprüfung der Aggregate offenbart Mängel und Undichtigkeiten. Anhand einer Probefahrt und einer Überprüfung der Bremsanlage auf dem Bremsenprüfstand werden die Fahrzeugfunktionen überprüft. Der Fachhandel und der Gebrauchwagenkäufer erhalten damit eine ausreichende Zustands-beschreibung als Grundlage für einen fairen Autokauf.